Wettkampf

traceboardin Sport Wettkampf SpielDie Punktmessungen erfolgen rein elektronisch und sind daher voll automatisch und objektiv. Schiedsrichter ist das System. Der Traceboarder erfährt sofort nach Beendigung einer Abfahrt, wie viele Punkte er erreicht hat und wo er im Ranking steht. Das Datenmaterial kann nahtlos ins Internet fließen, woraus sich entsprechende Anknüpfungspunkte für „Social Media“ und die Popularisierung von traceboarding® übers Internet ergeben. Das „um die Punkte fahren“ erzeugt eine zusätzliche Bindung ans traceboarding®. Die Punkte-Mechanik schürt den Ehrgeiz. Erstens andere zu übertreffen und zweitens auch sich selbst weiter zu verbessern.
Der "Board-Computer" zeichnet die Daten der Fahrt in Echtzeit auf und wertet diese schon während der Fahrt aus. Im Ziel werden dem Boarder sofort die Punkte seiner Fahrt angezeigt. Er kann sich anhand der Punkte sofort mit seinen vorherigen Fahrten oder mit seinen Freunden vergleichen. Der Wettkampf mit Freunden ist dabei genau so möglich, wie der Kampf gegen den "eigenen Score", also seine persönliche Bestmarke zu "knacken".

Dabei werden vom Board gespeichert und ausgewertet:

- die Geschwindigkeit
- die Zeit der Fahrt
- die punktgenaue Reaktion auf die Flags, also je genauer getroffen wird, um so mehr
  Punkte gibt es.
- bei falscher oder keiner Reaktion auf Flags werden Punkte abgezogen
- auch bei zu früher oder zu später Reaktion werden Punkte abgezogen

Der Traceboarder kann die Fahrt beinflußen durch:

- Geschwindigkeit durch adäquate Bremsmanöver
- Geschicklichkeit durch korrekte und zeitgenaue Gewichtsverlagerung
- Reaktionsfähigkeit durch exakte Reaktion auf Flags

 

traceboardin Sport Wettkampf SpielDer Schwierigkeitsgrad einer Bahn ist ständig veränderbar und kann ohne großen Aufwand erhöht oder gesenkt werden. Dazu werden ganz einfach die Anzahl der Flags an der Bahn erhöht oder gesenkt. Dadurch verändern sich die Abstände der Flags und der Traceboarder muss in kürzeren Zeitabständen schneller auf die Flags reagieren. Wenn die Abstände zu gering werden, kann er nur die Geschwindigkeit verringern, also bremsen um noch genügend Zeit zu haben, auf die Flags an der Bahn zu reagieren. Dadurch kann jeder Traceboarder an seine Grenzen gebracht werden und wird im wahrsten Sinne "ausgebremst". 
Um den Schwierigkeitsgrad der Bahn leichter werden zu lassen, wird die Anzahl der Flags verringert. Diese stecken dann in großen Abständen und der Traceboarder hat mehr Zeit, darauf zu reagieren.

Diese Einzigartigkeit des traceboarding® vereint körperliche und geistige Anstrengung und kann Leistungsunterschiede wettkampftauglich auswerten. Dies differenziert das traceboarding® -Sportsystem deutlich von bekannten Freizeitanlagen wie z.B. Sommerrodelbahnen.

 

 

 

 

 

 

traceboardin Sport Anzeige Display SpielDer Betreiber kann die Modalitäten und Regeln der Punktevergabe individuell je Strecke, Tag oder Nutzer festlegen.
Die Zeitpunkte-Messungen und Punkteberechnungen erfolgen automatisch in Echtzeit. Der Traceboarder erfährt sofort nach Beendigung der Strecke sein Ergebnis. Das Datenmaterial kann auch mit Internetanwendungen oder Kundensystemen verknüpft werden.

Newsletter

Schnellkontakt


Tel: +49 (0) 351 312 28 48
Fax: +49 (0) 351 312 28 80

Mail: verkauf@traceboarding.com

 

Traceboarding facebook   Traceboarding Google+   Traceboarding Twitter   Traceboarding YouTube

Newsflash

Eine neue traceboarding Bahn
ist aufgebaut in Oberhof
(Thüringen)!
Am Haus Schmiechen
Zellaer Str. 42
98559 Oberhof